Anfang eines Streamers

 

Meine eigene Reise in die Gaming Welt begann für mich persönlich gesehen sehr früh, wenn man sich die Streamer auf Twitch allerdings ansieht, dann scheint dies der Regelfall zu sein. Ich habe schon vor meiner Schulzeit, meinem Bruder und seinen Freunden sehr gerne beim Spielen zugesehen, auch ohne selbst den Controller in der Hand zu halten. Fifa und Resident Evil waren Spiele die mich gefesselt haben. Mit Pokemon Blau und Rot ging es dann für mich selbst in die große weite Gaming Welt. Als Ash spazierte ich locker flockig von Alabastia durch die damals noch farblose Welt der Pokemon.

Weiter ging das ganze dann mit Need for Speed. Es war für mich aber nie das Spiel, das mich an die Konsole gezogen hat. Mit 12 hatte ich dann meinen ersten eigenen PC und ich begann mit The Sims mir meine eigene virtuelle Welt zu bauen. Battlefield 2 hat mich dann gefangen und nichtmehr gehen lassen. Strike at Karkand (für mich bis heute eine der besten Maps) von morgens bis abends. 

Zum Ausgleich spielte ich Fifa, in dem ich dann erstmals meine "Bestimmung" fand. Bis in die ESL spielte ich mich mit meinem Team. Damals unter Moutinho bekannt. Zusammen mit meinem Bruder und seinen Freunden haben wir von Fifa auf Pro Evolution Soccer gewechselt, unsere eigene Liga aufgebaut und dort unsere Freizeit verbracht.

Mit 15 begann dann der Weg vom PC und der virtuellen Welt in das Leben eines Teenagers, der zum ersten Mal die Partywelt sieht. Mit meinen 16 bis 23 Jahren war ich dann schlichtweg nichtmehr anzutreffen am PC. 2017 im November war es dann wieder soweit. Nachdem ich mir monatelang im Gym von meinem Freund Andi anhören musste, wie geil das Game Pubg doch ist musste ich das selbst versuchen. Getestet und von der ersten Sekunde an hat mich Pubg in einen Bann gezogen, der mich bis heute nicht loslässt. 

Im Januar 2018 begann ich meine ersten Versuche zu Streamen. Ich fand schnell Zuschauer und konnte diese als Freunde für mich und meinen Stream gewinnen. Ich habe mich on Stream sowie off Stream weiterentwickelt und freue mich heute solch tolle Leute auf meiner Seite zu haben, die mich bei Turnieren begleiten, unterstützen und bei der Stange halten wenn etwas nicht so klappt, wie ich mir das vorgestellt habe. At the moment gibt es viele Sponsoren-, Team- und Castergespräche. Und ich freue mich einfach wahnsinnig darauf zu sehen, wie es weitergeht und wo der Weg noch hinführt. 

 

 

 

Oktoberfest

 

Samstag 28.09.2019 7:40 Uhr Bahnhof in Pocking. Ich (Müde, nüchterner Magen, Kopfschmerzen) stehe mit meinem Kumpel am Bahnhof und warten auf unseren Zug Richtung München. Pünktlich um 7:45 fährt unser Zug auf Gleis 3 ein. Einsteigen vierer Sitzreihe, Jacke weg und abfahrt. Kurz nach Bad Birnbach dann direkt das erste Augustiner aufgeschossen. Um ca. 8:45Uhr dann Umsteigen. Am Bahnhof in Mühldorf jetzt in den bereits zu dieser Zeit Überfüllten Zug Richtung München Hauptbahnhof. Kurz nach dem Einsteigen wird Bier Nummer zwei aufgemacht. Und die Partystimmung in unserem Abteil ist schon groß. Jeder stoßt mit jedem an. 10:56 fährt unser Zug dann in den Hauptbahnhof München ein. Man sieht nur noch Tracht. Ich sehe ein großes Polizeiaufgebot die am Bahngleis warten. Doch nicht auf Oktoberfestbesucher sondern auf Gästefans des 1.FC Kaiserslautern. Den heute spielen sie gegen die Schande aus München. Auf dem Handy hab ich während der Fahrt noch gelesen das man heute vermeiden sollte in Farben des Rekordmeisters die „Wiesn“ zu besuchen. Jetzt wusste ich auch wieso. Die Zootruppe war unterwegs. Perfekt ich hatte ja meine FC Bayern München Jacke an :) Ein Kumpel der in München Studiert wartet bereits am Bahnhof auf uns. Zu dritt starten wir nun auf das Oktoberfest. Durch die Außenkontrolle kamen wir ohne Probleme und relativ zügig. Nun zu unserem eigentlichen Ziel. Das Augustiner Zelt. Haupteingang verschlossen, Seiteneingang dicht... na toll. Einmal noch kurz um das Ende und man siehe da. Offene Hintertür. Gleich mal rein da, nach 15min durchs Zelt laufen hatten wir dann auch unseren Tisch erreicht. Die erste Maß wurde geordert. 11,40€ kostet der Liter. Ganz schön happig, ABER wer hier über den Preis nachdenkt ist falsch. Nach meiner zweiten Maß war dann aber auch mal was zu essen angesagt. Halbes „Chicken“ 11,70€ und dazu eine Fest Brezn für 5,60€. War aber echt super lecker. Mittlerweile haben wir es 16:30Uhr und mit meinen 3 Maß bin ich im Grunde schon bedient ^^. Es folgten noch zwei weitere Maß, gejaule zu Volksfestklassikern und ein Prosit mit meinen Nachbarn aus Frankreich. Kommunikation auf Englisch war natürlich bei dem Pegel on Point ^^. Gegen 20 Uhr verließen wir dann das erste mal das Zelt und wir machten noch 2-3 Runden auf dem Gelände. Eine fahrt auf der Olympiabahn durfte natürlich nicht fehlen. 10€ für die fahrt waren es aber definitiv wert. Dann folgte noch ein Besuch am Hau-den-Lukas und zum Abschluss einmal zur Schießbude. 10€ 13Schuss. 13 Treffer von 13 Schüssen. Ich bin ein pro an jedem Gewehr.. wollte ich mal gesagt haben. Mit meinem gewonnenen „Verführbär“ gingen wir dann zum Hauptbahnhof. Am Bahnhof versorgten wir uns dann nochmal mit Getränken für die Heimfahrt. Heimfahrt war einfach grausam. Betrunkene Typen können sooo nervig sein. Mit seinem dauerhaft SCHLECHTEM Gesang. Gott sei dank musste der Typ dann nach 45min fahrt aussteigen. Wir hatten noch 2 Stunden vor uns. In Mühldorf um halb 12 das letzte mal Umsteigen. Endlich Platz und keine lästigen und schiefen töne mehr im Zug. Schließlich kam unser Zug um 01:00Uhr in Pocking an. Ich war schon lange nichtmehr so froh zuhause in meinem Bett zu sein. Es war ein schöner Tag, reicht aber wieder bis zum nächsten Jahr.

gallery/image0
gallery/image1

Pubg

 

Was ist Pubg?

Pubg oder ausgeschrieben PlayerUnknown`s Battlegrounds, ist ein Shooter Game der Online als Multiplayer gespielt wird. Das Spiel stammt von Bluehole ist seit 2017 als Early-Access-Titel auf Steam für den PC erhältlich. Mittlerweile ist das Spiel aus der Early-Access-Phase raus und neben dem PC auch für Playstation und Xbox erhältlich.

 

So jetzt kommen wir zum eigentlichen Spiel. Als Spieler landest du zusammen mit 99 weiteren Spielern auf der Map. Das Ziel besteht darin, alle anderen auszuschalten und als einziger zu überleben.

 

Wichtig ist es, sich im Laufe des Spiels möglichst gute Ausrüstung und Waffen zu beschaffen, die überall in Häusern auf der Karte verteilt sind. Am besten schon möglichst früh, um auch in Earlyfights bestehen zu können.

 

In PUBG stehen unterschiedliche Waffen, Fahrzeuge und sonstige Ausrüstungsgegenstände wie Granaten oder Verbände für die Heilung zur Verfügung. Welche Waffen und Attachments ihr anfangs findet ist relativ egal. WICHTIG ist das ihr über eine Waffe verfügt. (Natürlich wäre hier den meisten eine M4 oder AKM am liebsten)

 

Ein wichtiges Spielelement ist die kreisförmige Begrenzung des Spielfeldes, die sich nach bestimmten Zeitintervallen immer mehr verkleinert und am Ende auf einen kleinen Kreis konzentriert. Dieses Spielelement bezeichnet man als ZONE. Die Bluezone fügt euch schaden zu, in der Safezone seid ihr wie der Name schon sagt Safe. (Wer hätte das gedacht?!) Die Safezone ist immer an einem zufälligen Ort und man kann daher nie vorher sagen wohin sie springen wird.

 

In PUBG kannst du alleine, als Zweier- oder als Vierer-Team gegen die anderen Spieler antreten. Bei den letzteren beiden Varianten kämpfst du dann in sogenannten Squads. Du kannst auch im 2-/3-Man Squad spielen. Hier hast du bzw. ihr aber den Nachteil das ihr gegen Fullteams spielen müsst.

 

Der Shooter PlayerUnknown's Battlegrounds lässt sich wahlweise in der First-Person-Ansicht oder der Third-Person-Ansicht spielen. Das müsst ihr vor Spielbeginn bereits in der Lobby auswählen.

 

Der Spieler oder das Squad, der/das als letztes übrig bleibt, gewinnt das Spiel. Im Schnitt dauert eine Runde PUBG in etwa 30 Minuten, allerdings ist dies auch von den Fähigkeiten der Spieler abhängig. Im Competetivbereich dauert ein Match in der Regel 24min. Aber zu den Unterschieden bei Casual und Competetive kommen wir später noch genauer.

 

 

Welche Spielmodi gibt es?

Neben den oben genannten Solo, Duo, Squad, TPP und FPP kannst du noch den Trainingsmodus und Custom Games spielen. Der Trainingsmodus ist wie der Name schon sagt zum trainieren eingefügt worden. Hier findest du alle Waffen, Attachements, Fahrzeuge und Heilsachen die es in einer Runde zu finden gibt. Hier kannst du verschiedene Aufsätze, Scopes, Feuermodi und Waffen testen. In den Custom Games kannst du selbst eine Lobby erstellen und mit/gegen Freunde spielen. Hier kannst du aus verschiedenen Spielmodus auswählen. Es gibt neben dem normalen Spiel auch noch den sogenannten Warmode. Hier landest du in einem bereits verkleinerten Kreis mit dem vorher eingestellten Equipment. Je nach belieben kannst du auswählen zwischen Airdrop Waffen, Granaten oder Sniper Only. Die mindestanzahl an Spielern um eine Customrunde starten zu können sind 7 Spieler.

 

Welche Unterschiede haben die Maps?

Neben der Mapgröße unterscheiden sich die Maps auch noch vom Aufbau, den Fahrzeugen und Waffen. Die erste Map (Erangel) ist eine verlassene Insel. Diese wurde bereits 2019 überarbeitet.

Miramar spielt in einer verlassenen Wüstenregion und ist neben Erangel die Größte Map.

Als dritte Map kam dann die Tropische Inselregion Sanhok dazu. Sanhok ist die kleinste und somit auch die schnellste Map. Die Map ist nur halb so groß wie Erangel und Miramar, was sie so beliebt macht unter den Spielern.

Die vierte und letzte Map in Pubg ist die Schneemap Vikendi. Ursprünglich geplant als Map für den Competetivbereich wurde Vikendi aber bereits nach zwei Spieltagen wieder abgesetzt. Zu viele störgeräusche waren das Problem. Vikendi liegt mit der Größe zwischen Sanhok und Erangel/Miramar, wird allerdings von den Spieler am wenigsten gespielt. Durch das erhöhen der Gegenstände und Scharfschützengewehre wird die Map bei den Spielern aber immer beliebter.

 

Was sind die besten Einstellungen für Pubg?

Hierbei gibt es keine Masterlösung die euch den gewünschten Erfolg bringt. Ihr müsst selbst entscheiden ob ihr auf Grafik oder auf Leistung wert legt.

 

Wie kann man besser werden?

Auch hier gibt es keine Lösung die euch innerhalb kürzester Zeit zu einem Profispieler macht. Einfach Trainingsmodus Waffen und Aufsätze testen. Verschiedene Sens einstellungen der Maus probieren und dann rein ins Getümmel. Zum Anfang ist es empfehlenswert Solo zu spielen um sich mit der Map und den Waffen vertraut zu machen. Ich selbst würde anfangs Hotdroppen und einfach schießen schießen schießen.

 

Haben Skins Auswirkungen auf die Waffen?

Ganz schnell und einfach. Nein. Die Skins die ihr Kaufen oder im Battlepass freispielen könnt haben keinerlei Auswirkungen auf das Handling der Waffen. Aber so ein AKM oder AWM Skin in Gold ist schon einfach sick. :)

 

gallery/pubg_png33